lüttIng.-Förderprogramm

Folgende Phasen durchläuft ein lüttIng.-Projekt von der Antragstellung bis zum Ende:

Antragsphase

1. 15. Januar 2022: Start der Bewerbungsphase

2. bis 31. März 2022: Einreichen des Antrags Nachreichungen nach Absprache bis 1.05.2022 möglich

3. Mai 2022: Präsentation der Projektidee und des Antrags vor der Jury

4. Juni 2022: Zusage der Förderung an bis zu 8 Schulen

Projektphase

1.   ab Juli 2022: Kauf der ersten Materialien durch die Lehrkräfte

2.   ab August 2022: Start des lüttIng.-Projektes im Unterricht oder in der AG

3.   August – Oktober 2022: Zentrale Projektmanagement-Schulung für die Lehrkräfte, Projektmanagement-Schulung für die Schülerinnen und Schüler in jeder Schule

4.   Februar / März 2023: Besuch der Jury in den Schulen als Expertenbereisung. Die Schülerinnen und Schüler präsentieren ihr Projekt und den Fertigungsprozess, den zeitlichen Ablauf und das Projektmanagement. Falls es von den Schülerinnen und Schülern oder der Lehrkraft Fragen zum Ablauf oder zu technischen Details gibt, nimmt die Expertengruppe diese auf und bemüht sich, Lösungen herbeizuführen.

5.   Juni 2023: Präsentation der fertigen Produkte in einer zentralen Abschlussveranstaltung, Übergabe der Zertifikate und der Schulplaketten

Das lüttIng.-Förderprogramm richtet sich an Arbeitsgruppen aus Schülerinnen und Schülern, Wahlpflichtkurse, Klassen usw. im Sekundarbereich I.
Zugelassen als Antragsteller sind vorrangig Projekte der Sekundarstufe I aus allgemeinbildenden Schulen mit Sitz in Schleswig-Holstein.

Die Anträge auf Förderung eines lüttIng.-Projekts können bis zum 31. März 2022 bei der Technischen Akademie Nord eingereicht werden.